Quarantainment  Themensendung vom 08.04.2020

Wir befinden uns mittlerweile in Woche 4 der virusbedingten Isolation, #stayathome hat sich in den Köpfen (hoffentlich) aller festgesetzt und Ausgangsbeschränkungen zeigen einen kleinen Silberstreifen am Horizont. Menschen wissen, dass es für sich und die anderen gesünder ist so wenigen sozialen Kontakten als möglich körperlich nahe zu kommen. So hat sich nun eine Art Bewegung in unserer Szene hervorgetan, die uns suggeriert, dass es nicht nötig ist alleine im stillen Zimmer zu sitzen - man kann auch mit Musik & Sound alleine im Zimmer sitzen, das nun nicht mehr still ist. DJs streamen ihre Sets, Clubs wie das Slimelight oder unser Libella lassen uns am Wochenende ganz ohne Dresscode auf ihre (virtuelle) Party. Am Wochenende fand sogar ein "Stay At Home 2020" Festival statt mit ganz besonderen Auftritten von Versus, Rroyce oder JanRevolution. Mitternachtsreigen resümiert über diese Aktivitäten, vielleicht bekommt ihr ja die eine oder andere Anregung auch auf die eine oder andere Party 'reinzuklicken.


Gute Zeiten, Schlechte Zeiten  80s, Wave & More vom 01.04.2020

Beinahe weltweit hocken die Menschen zuhause und dürsten förmlich nach Unterhaltung, Abwechslung, Laune. All das bringt euch euer Mitternachtsreigen, fast in gewohnter Weise, denn die beiden Mitternachtsre(i)genten haben kurzerhand ihren Sendeort in ihre Wohnzimmer verlegt. Sendeplatz bleibt der Gleiche – auf den Frequenzen der Radiofabrik oder über unseren Webstream. Am Programm wird vorerst nicht gerüttelt, heute gehen wir back in time und setzen uns in den 80s, Wave & More-Zeiten fest. Wir schmettern mit David Bowie zur Hommage an all unsere „Heroes“, die uns trotz widriger Umstände so großartig unseren Alltag meistern lassen, wir trauern um Genesis P. Orridge und Gabi Delgado, zwei Ausnahmemusiker und Ikonen der Zeit, der Mitternachtsreigen entführt euch in irgendwie „bessere“ Tage. Wir bleiben daheim – und kommen doch zu euch! Wenn’s ab & an etwas ruckelt, bitte seht uns das nach - es kommen gewiss wieder gute Zeiten.


#StayTheFuckHome  Synthpop vom 25.03.2020

Zuhause ist's eigentlich auch okay - gerade in diesen Zeiten sind wir zuhause wohl am gesündesten aufgehoben und auch am sichersten für unsere Mitmenschen. Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen ist das Studio in der Radiofabrik geschlossen, daher ist es uns in dieser Woche nicht möglich euch live zu begrüßen. Von ganzem Herzen möchten wir euch jedoch den Aufenthalt innerhalb eurer vier Wände nahelegen, darum beschallen wir euer Zuhause mit wunderbaren Songs übers Zuhause, übers Nachhausekommen, übers Nachhausebringen, übers Daheimsein - unter anderem von Frozen Plasma, Depeche Mode, Mr. Kitty, Hand In Waves, Blutengel oder Torul, und das Ganze dann auch noch in wunderbaren Synthpop-Sounds voller Trost und Zuversicht. Bitte bleibt zuhause! Wir schaffen das.


Ganz Wummerbar  (Harsh-) Electro vom 11.03.2020

Mit Stahlnebel & Black Selket's "Noise" startet der Mitternachtsreigen in diese Stunde, und das ist auch schon das Schlag-Wort für das heutige Programm. Lärmbelästigung klingt anders, hier kriegt ihr Noise, aber nicht störend, Bass, aber nicht bösartig, Gewummer, aber das gute. Für eure kleine Party am Mittwoch stehen Eisfabrik, Horskh oder Studio-X vs. Simon Carter schon bereit, um euch kräftig anzuwummern. Ein Beat-"Inferno" (hotter than hell!) breitet sich aus und wird auch so schnell keine Ruhe geben. Nächtliche Ruhestörung? Ja, bitte doch!


Contemporary Classic  80s, Wave & More vom 04.03.2020

Es ist wie in der Mode - alles kommt irgendwann einmal wieder. Und kaum eine Modelinie ist so unzerstörbar wie der Stil der 80er Jahre. Es ist keine flüchtige Modeerscheinung, diesen 80er Klängen wohnt tatsächlich eine Art Magie inne, sodass wir uns ein ums andere Mal neu in diesem Sound verlieren. Hinter der schnöden Bezeichnung Post Punk verbirgt sich doch so viel mehr, Avantgarde, Dark Wave, Independent, Pop, und irgendwo verschwimmen die Grenzen, irgendwann verschwimmen die Jahrzehnte, da tauchen Künstler auf wie She Past Away oder Ash Code, die zwischen den Zeiten eben diesem Sound huldigen, der auch in den 80ern schon faszinierte. Das Rad neu erfinden? Muss man nicht, es genügt schon es neu aufzurollen. Zeitlos zeitgemäß, heute wie dazumal.


Never Stop The Synthpop!  Synthpop vom 26.02.2020

Fast 60 Synthpop Sendungen sind euch nun schon im Mitternachtsreigen um die Ohren gewabert, fast 60 Stunden Synthiepop von A wie Ashes'N'Android bis Z wie Zynic, und zwischendurch das gesamte ABC von vorne bis hinten. Und niemals, niemals hat man alles schon 'mal gehört, niemals wird dieser Sound ausgelutscht. Denn immer wieder tauchen am Horizont der wunderbaren Melodien Sounds auf, die noch ein wenig ausgefeilter sind, die noch ein wenig ausgefuchster produziert sind, die noch ein wenig mehr Potential haben sich in unseren Ohren, in unseren Hirnen, in unseren Herzen festzuspielen. Aus diesem Grund werden wir nicht müde euch ein ums andere Mal Synthpopper wie z.B. Intuition neu vorzustellen, aber auch euch immer wieder Bekanntes ins Gedächtnis zu rufen, auf dass die Spezies der vielgeliebten Ohrschmeichler nicht aussterbe!


Basscalation  (Harsh-) Electro vom 19.02.2020

Wenn sich die bpm allmählich steigern bis zu einem donnernden Ausbruch eines Beatgewitters, so kann man durchaus von Eskalation sprechen - oder lieber von Basskalation. Rhythmische Schläge, pumpende Takte, ein kurzer Break, spannungsgeladener Trommelwirbel, dann "droppt" der Bass. Es gibt kein Halten mehr, nichts wie ab auf den Dancefloor! Hoch die Hände, Mittwoch! Klack bewegen nicht nur Berge, sie bewegen auch euch. Ach, und wenn euch Basszilla's "Kiss My (B)Ass" oder Aesthetic Perfection's "Wickedness" nicht anzutreiben vermag, na, dann wissen wir auch nicht - dann ist's vielleicht der rechte Moment für "Sterbehilfe"?


Hot & New  Themensendung vom 12.02.2020

Was ist denn da schon wieder los? Das Jahr hat gerade erst 'mal begonnen, doch es gibt schon so viele neue Releases, als ob wir schon mittendrin wären. Natürlich seid ihr mit dem Mitternachtsreigen mittendrin und gehört zu den ersten, die in "Razor's Edge" von Ashes'N'Android reinhören können oder in Eisfabriks "Kryothermalmusik Aus Der Eisfabrik". Auch Xotox lässt mit neuem Material aufhorchen, Consumer Junk, Pete Crane und Rotersand melden sich gewaltig zu Wort. Lasst euch überraschen, überwältigen und überzeugen - 2020 wird toll!


Bye bye, Britain  80s, Wave & More vom 05.02.2020

Hey, Europe, you look great - Have you lost a few "Pounds"? Sie haben's tat sächlich getan. Brexit ist traurige Realität, England ist nicht mehr Teil der Europäischen Union. Great Britain ist nicht mehr das, was es 'mal war. Und es war tatsächlich ziemlich "great", dieses Britain. Ein Großartigbritannien sozusagen. Gerade was das Kunst- und Kulturschaffen in den 80ern anbelangt, da hatte das UK die Nase vorn. Punk - Wer hat's erfunden? Die Engländer. New Romantic, Post Punk, New Wave, Synthpop, Gothic Rock - die innovativsten Ströme kamen von der Insel. Clubs wie der legendäre Batcave oder die Blitz-Kids prägten den Kult des Jahrzehnts und noch bis heute. Dem Brexit zum Trotz: Die britische Popmusik wird uns sicher in den nächsten Jahren und Jahrzehnten erhalten bleiben und uns weiterhin inspirieren, unterhalten und prägen. Keep cool und – never mind the Brits!


Lullabies for Insomniacs  Themensendung vom 29.01.2020

Mittwochnacht. Schön langsam Schlafenszeit. Aber nein - erst melden sich noch die zwei Sandmännchen aus dem Radiofabrik-Studio und starten einen Mitternachts-Reigen mit feinen Schlafliedchen. Ihr könnt nicht schlafen? Sollt ihr auch nicht, denn Mind.In.A.Box haben 'was dagegen - und auch der Mitternachtsreigen. Die tiefste Nacht ist erfüllt mit munteren Tracks über Schlaflosigkeit, Nicht-Schlafen-Können, Nicht-Schlafen-Wollen. Zu guter Letzt singen euch dann aber doch The Cure oder Escape With Romeo noch mit einem süßen "Lullaby" in den Schlaf. Na dann, gute Nacht - oh ja, das ist sie.


compile(\ProcessWire\wire("config")->paths->root . 'site/templates/footer.inc',array('includes'=>true,'namespace'=>true,'modules'=>true,'skipIfNamespace'=>true))); ?>