Schattenwelt Festival 2019  Themensendung vom 13.11.2019

Schattenwelt Festival 2019

Das war Schattenwelt Festival 2019 - das war das Schattenwelt Festival. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge machte sich euer Mitternachtsreigen auch in diesem Jahr wieder auf zum Schattenwelt Festival. Das lachende Auge, weil auch in der 5. Ausgabe dieses feinen Events wieder ein ganzer Haufen großartiger Bands zur Reise nach Schwechat lud, seien es die großen Headliner wie L'Ame Immmortelle oder Das Ich, seien es noch nicht ganz so bekannte Acts wie ES23, die mit ihrem neuen Release "When I'm Gone" restlos überzeugten, oder System Noire, welche am frühen Samstagabend die Club Stage zum Beben brachten. Jedoch hatten wir auch ein weinendes Auge, weil die Schattenwelt-Macher tatsächlich nach fünfmal den Schlussstrich ziehen.

Schade d'rum, Schattenwelt, schön war's, wir werden dich vermissen!


Zehn um Zehn - 10 Jahre Mitternachtsreigen  Themensendung vom 06.11.2019

Zehn um Zehn - 10 Jahre Mitternachtsreigen

Zehn Jahre, Leute! Zehn Jahre lang ist euer Mitternachtsreigen schon ein treuer Begleiter durch eure Mittwochnacht, zehn Jahre schon bietet die Radiofabrik uns eine wunderbare Bühne euch die Mittwoch-Mitternacht ein wenig mit Melodien, mit Musik, mit Synthsounds, mit Beat & Bass, kurzum mit allerlei Facetten und unterschiedlichen Variationen der Sounds der so genannten "Schwarzen Szene", der musikalischen Welt des Gothic, Wave, Electro & More zu erfüllen. Die Excel-Tabelle mit unseren statistischen Aufzeichnungen hat bereits 3.647 Zeilen, das heißt, dass ihr in den zehn Jahren schon so viele unterschiedliche Songs gehört habt, von insgesamt 1.283 verschiedenen Künstlern & Bands. Wow, da ist ganz schön was zusammengekommen! Einen repräsentativen Durchmarsch durch ein Jahrzehnt Mitternachtsreigen hört ihr am Mittwoch - diesmal zwei (!) Stunden lang.


Hello Happyween  Themensendung vom 30.10.2019

Es spukt gewaltig im Mitternachtsreigen. Die Fledermäuse flattern tief heut‘ Nacht, Draculas Blutdurst muss erst gestillt werden, Hexen, Zombies, Gruselgestalten geben sich ein Stelldichein und lassen den Begriff „Geisterstunde“ in ganz speziellem, spooky flackerndem Licht erscheinen. Hier klappert es plötzlich ganz schaurig, dort knarrt beängstigend eine Tür, zwei blasse, schwarz gekleidete Gestalten schleichen ins Radiofabrik-Studio. Schon läuten die Glocken zum mitternächtlichen Ritual. Wildes Heulen, Angstschreie, kaltes Grausen! William Control’s „Monster“, Spark!‘s „Zombie“ oder Faderhaed’s „Acid Witch“ geistern durch die Nacht und lehren uns das Fürchten.
Ach was, Trick or Treat! - Alles halb so wild, es ist ja Halloween.


Synth As Synth Can  Synthpop vom 23.10.2019

So Synthie, wie es nur geht! Wir haben die ultimativen synthetischen Sounds für euch, eine Stunde in vollendeter Elektronik! Alles Synthiepop, total Elektro, und doch so unterschiedliche Facetten, die ihr da zu hören bekommt. Kirlian Camera's düsteres "Eclipse" - ja, doch, Synthpop. Mental Discipline's beinahe melancholisches "Empty" - ja, doch, geht schon in Richtung Future Pop, aber doch irgendwie Synthpop. Und wenn Yeah But No mit "Run Run Run" loslegen, läuft das wohl unter "Electronica", ist aber doch auch irgendwie Synthpop. Also, wir machen's uns einfach - alles Synthpop heute!


Fünfhundert!  Themensendung vom 16.10.2019

Ein fettes High Five für den Mitternachtsreigen, ach was, ein High Fivehundred! Tatsächlich läuft jetzt unser 500. (in Worten: Fünfhundertster!!!) Mitternachtsreigen. Eine runde Sache, aber trotzdem erst die Hälfte von tausend. Es gibt also noch ordentlich Luft nach oben! Nichtsdestotrotz sind wir schon ein wenig stolz und dankbar, dass wir so eine schöne runde Zahl begehen dürfen. Dankbar sind wir vor allem euch lieben Hörern, dass ihr uns schon so lange die Treue haltet und uns durch euer nettes Feedback zu verstehen gebt, was euch gefällt. Dankbar sind wir auch allen Künstlern, Musikschaffenden, Labels, die uns unentwegt cooles, großartiges, sensationelles Material liefern, ohne welches unsere Sendung unmöglich wäre. Und dankbar sind wir der Radiofabrik, dass uns hier die Möglichkeit geboten ist jede Woche unser Sendungsbewusstsein unter Beweis zu stellen. Auf die nächsten 500!


Volles Brett  (Harsh-) Electro vom 09.10.2019

Volles Brett knallt der Mitternachtsreigen diesmal in eure Mittwochnacht. Mit Karacho ballern die Beats um eure Ohren, nicht zu knapp wird der Bass aufgedreht, in ungeahnte Höhen schnalzen die BpM hinauf. Ganz neue Knaller von Soman oder Faderhead werden auf euch losgelassen, aber auch Altbekanntes rummst ordentlich mit. Äußerst produktive Aktivitäten legt derzeit Chris L an den Tag, der nicht nur mit seiner Stamm-Combo Agonoize einen neuen Release auf die Menschheit und Dancefloors loslässt, sondern auch mit Intent:Outtake packelt. Ja, und was Komor Kommando, Stoppenberg, Consumer Junk und Charly Chaplin miteinander zu tun haben, auch diese Bombe lassen wir platzen.


Vergangenheitsbewältigung  80s, Wave & More vom 02.10.2019

Manchmal ist es an der Zeit sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen. Euer Mitternachtsreigen macht das ja einmal im Monat und taucht tief ein in ein schon lange vergangenes Jahrzehnt. Die musikalische Vergangenheit dieser Zeit gilt es zu bewältigen. War denn früher tatsächlich alles besser? Kommt denn wirklich nichts Besseres mehr nach? Nun, ja und nein. War schon cool, der Sound der 80er Jahre, teilweise schräg wie Wall Of Voodoos „Ring Of Fire“, äußerst catchy, unsagbar innovativ, richtig abwechslungsreich - fröhliche Gitarren, melancholische Gitarren, euphorische Synths, harte Synths (siehe The Klinik’s „Moving Hands“), traurige Synths. Für jeden war gewiss was dabei. Und eben diese Vielfalt dient als Inspiration für so manche Künstler des Heute, wie für die Münchner von Rue Oberkampf oder die Actors.


Feierei-gen  Themensendung vom 25.09.2019

Jetzt geht's los! Die große Mitternachtsreigen-Feierei nimmt ihren Anfang, wir nähern uns bereits der 500. Sendung, wir nähern uns dem 10jährigen Mitternachtsreigen-Jubiläum, aber vorher ist noch unsere DJane Chrissy dran. Ende September ist ihr persönlicher Feier-Tag, der traditionellerweise auch im Studio mit euch zelebriert wird. Diese Sendung ist ihr Geschenk, eine Stunde geschenkt an Chrissy, in der sie tun und lassen kann, was sie will, eine Stunde geschenkt von Chrissy, in der sie euch auf einer Reise quer durch ihre Favoriten, ihre musikalischen Highlights, ihre persönliche Geschichte und Geschichten des vergangenen Lebensjahres führt - unsere Party von DJane Chrissy für euch und für sie. Wir feiern Chrissy's Release Day!


Ganz schön(e) harte Kost  (Harsh-) Electro vom 18.09.2019

Hart, aber herzlich gehen wir's an - harte Stücke für harte Kerle (und Kerlinnen, selbstverständlich), mitten in die Fresse mit wildem Wumms, rumpeligem Rumms, knalligem Krach und ganz viel Bass und Beats. So geht das, so macht das Laune, so hebt das die Stimmung. Nichts und niemand hindert uns daran, so richtig herzhaft aufzudrehen, Massive Ego oder Aesthetic Perfection weisen die Richtung: immer voraus, immer direkt auf den Dancefloor. Unser Plan C mit Cygnosic, Cut.Rate.Box oder Consumer Junk geht gewiss auf, die Tracks, die da kommen, reißen mit und bewegen; vom Mitternachtsreigen bekommt ihr diesmal so richtig eine aufgelegt - ach, nicht nur eine, sondern ein paar. Eine ganze Stunde lang feiern wir hart, wir feiern den harten Electro!


Synthlove Forever  Synthpop vom 11.09.2019

Wahre Perlen der elektronischen Klangkunst erwarten euch heute im Mitternachtsreigen. Zeit wird's wieder 'mal dafür! Und Material en masse gibt es dafür auch - wir möchten euch unbedingt Neues von Apoptygma Berzerk vorstellen. "Nein Danke", meint ihr? Doch, doch, das muss in eure Ohren - und will wohl nicht mehr raus. Unity One, Iris oder Sea Of Sin bieten neues Futter für synthetisch verwöhntes Gehör, doch es sind auch bereits bekanntere Sounds, die immer wieder zu begeistern wissen - William Control kommt zum Beispiel mit "Analog Flesh in a Digital World" unerhört poppig-fröhlich daher - und wieder aufs Neue entfachen diese Klänge so unsere Synthie-Liebe, eine Liebe zu elektronischer Synthpop-Kunst, der sich niemand verschließen kann.


compile(\ProcessWire\wire("config")->paths->root . 'site/templates/footer.inc',array('includes'=>true,'namespace'=>true,'modules'=>true,'skipIfNamespace'=>true))); ?>