Happy Chrissy-Day  Themensendung am 26.09.2018

So, jetzt wär's dann wieder 'mal so weit. DJane Chrissy's Geburtstag naht, und das will natürlich gebührend gefeiert werden - Chrissy soll gebührend gefeiert werden. In guter alter Tradition nimmt sie ihren nahenden Geburtstag zum Anlass und startet eine Party, sie präsentiert einen Mix aus ihren Favourites, aus Songs und Bands, die sie in ihrem vergangenen Jahr nachhaltig beeindruckt, bewegt, erfreut haben - die Rückkehr von Soman, tolle Live-Auftritte von Future Lied To Us oder Rroyce, ganz wunderbare neue Releases - mit all diesem will sie auch euch erfreuen!

Mitternachtsreigen feiert die Chrissy. Chrissy feiert (bald) Geburtstag. Ihr feiert mit! So einfach ist das.


Schlag-fertig  (Harsh-) Electro vom 19.09.2018

Pulsierende Bässe, mitreißende Beats bringen eine ordentliche Ladung Wumms ins Studio - und zu euch. Neue Sounds, knackig, frisch, mit reichlich Elan in die Boxen gezimmert, so liefert z.B. Soman's lang & sehnlich erwartete EP  "N" einen grandiosen Vorgeschmack auf das neue Album "Nox". Lederman/ De Meyer - zwei große Namen, eine künstlerische Fusion von zwei Ikonen der kultigen belgischen Electro-Szene lassen für ihre zweite EP die Herren von Rotersand über den Titel “Flowers And Birds And Bees” d'rüberrollen. Doch auch altbekannte Kracher wollen wieder in eure Ohren gerufen werden, was eignet sich da besser als Mitternachtsreigens Classic Spot? Schlag auf Schlag hämmern wir euch heute die BPM ans Brett, hammerhart brettern die BPM daher!


90s Trash-ure  Themensendung vom 12.09.2018

Ein bisschen einen undankbaren Platz in der Ära der denkwürdigen Musikdekaden nehmen die 90er ein. Eingebettet zwischen den wegweisenden 80er und den zukunftsweisenden 2000erJahren kam in diesen Jahren nicht wirklich Stilprägendes. Die ersten Schritte des Techno aus dem doch eher trashigen Eurodance heraus, ein wenig destruktiver Grunge, der gerne so anarchistisch wie Punk gewesen wäre, ein wenig Britpop, der gerne so independent sein wollte wie New Wave, aber im Grunde  nichts Ganzes und nichts Halbes. Und doch finden wir auch hier ein paar Tracks, die irgendwie Freude machen gehört zu werden - und wenn wir nur in unschuldigen Erinnerungen der 90s schwelgen. Die wunderbare Melodie einer "Bittersweet Symphony", die so großartig den Film "Eiskalte Engel" ausklingen ließ, "King Of My Castle", das uns auch heute noch an "Ghost in The Shell" gemahnt, oder Projekte wie The Shamen oder The KLF, die es ab & an tatsächlich auch in schwarze Clubs schafften. Ach. so geben wir doch den 90s auch einmal ein wenig Raum!


Rewind the 80s  80s, Wave & More vom 05.09.2018

Melancholie, eine von Schwermut, Traurigkeit, Nachdenklichkeit geprägte Gemütsstimmung, unser treuer Begleiter in den 80er Jahren - locker-flockig-Pop war wohl nicht so ganz unseres. Ein wenig traurig waren sie ja stets, die 80er Jahre, die Anfangsjahre der Gruftis. Und ein bisschen traurig klangen auch die Songs, so schön traurig; die markant jammernde Stimme eines Robert Smith von The Cure, der trostlose Klang eines Nick Cave, der schwermütige Gesang von Bronski Beat. Ein wenig Wehmut schwingt also auch immer mit, wenn wir uns an die 80er Jahre erinnern. Nein, das war nicht diese exzessiv ausgelassene Party-Zeit, die wir hatten, das war die exzessiv melancholische Party-Zeit, die wir uns machten.

Kein Wunder, dass darauf die quietschebunte Neonphase der 90er folgte. Aber das ist eine andere Geschichte.


Selected by Jan from JanRevolution  Selected by... vom 29.08.2018

Selected by Jan from JanRevolution

JanRevolution lassen die gesammelten Eindrücke und Erfahrungen in der Musik widerspiegeln. Emotionen, Träger vieler „Hooklines“, werden mit Gedanken verknüpft und zu Songs verstrickt, verwebt mit feinsten Electro- und Rock-Elementen, tanzbar, gefühlvoll, atmosphärisch, starke Stimmen, beeindruckende Remixe, Härte, Romantik – die komplette Emotionspalette wird bespielt. So entsteht jedes Mal aufs Neue ein Revolution-Song, der im Kopf bleibt. Und nicht nur im Kopf – im Herzen, in den Ohren, im Mitternachtsreigen. Bereits einige geniale Werke der beiden sympathischen Herren Jan und Alex stellten wir euch vor, jetzt gewährt Jan, Kopf und „Anführer“ der Revolutionsbande einen ausführlichen Einblick in seine musikalischen Präferenzen. Ganz großartige Tracks hat er ausgewählt, eine wunderbar abwechslungsreiche Playlist, welche von Inspiration aus den unterschiedlichsten Genres und Richtungen zeugt und eine ganz persönliche Geschichte seines musikalischen Groß-Werdens zeichnet.

JanRevolution live: 09.11. 2018, Schattenwelt Festival
Jan Revolution Information
JanRevolution Facebook Liken!


Celebrate The Beat  (Harsh-) Electro vom 22.08.2018

Wir feiern den Bass - so tanzen wir in das schwarze Licht, besessen von den Beats, lassen uns treiben von harten Rhythmen.  So lebendig, so kraftvoll, so voller Energie, das ist der Sound, der die Party steuert, das sind die Tracks, die den Dancefloor füllen: Formalin mit "Alive", Imperative Reaction, ES23 und ganz neu: Croona mit "My Sweet Revenge". Keiner bleibt still, alles in Bewegung! Unser Maß sind die BpM, unermesslich die Power. Nicht zu stoppen, nicht ruhig zu stellen - so geht BÄM!


M'era Luna 2018  Themensendung vom 15.08.2018

M'era Luna 2018 - was war das für eine Show! Was für ein Festival! Seit 2000 findet jährlich am 2. Augustwochenende das M'era Luna-Festival statt und versammelt über 25.000 feier- und tanzfreudige Festivalbesucher auf dem Flughafengelände Hildesheim Drispenstedt.

Auch in diesem Jahr fuhren die Veranstalter mit einem Line-Up auf, welches jedem etwas zu bieten wusste - großartige Synthpop- und Electrobands, EBM, Mittelalter-Rock, NDH etc,. Die Headliner Prodigy am Samstag und Eisbrecher am Sonntag bildeten jeweils den krönenden Abschluss auf den Bühnen und wurden vom schwarzen Volk frenetisch bejubelt. Doch nicht nur die Konzerte machen dieses wunderbare Festival aus, es bietet auch ein Rahmenprogramm mit Partys, Mittelaltermarkt, Workshops, Fashion Shows, Lesungen usw., sodass man sich nach diesen beiden M'era Luna Tagen vollgepackt mit unvergesslichen Erlebnissen schon in ungeduldiger Erwartung auf das kommende Festival freut. Nach dem M'era ist vor dem M'era!

Information: M'era Luna

Facebook: M'era Luna

Festival 2019: M'era Luna 2019


Tanzpalast  80s, Wave & More vom 08.08.2018

Wir tanzen mit euch durch die Nacht! Als ob es nicht schon heiß genug wäre, jetzt bittet auch noch der Mitternachtsreigen zum Tanz. Ach, es lässt sich ja so famos zu den ganzen 80s-, Wave- und Minimal-Hits loszappeln. Und damit es richtig fetzig und mit vollem Körpereinsatz zur Sache geht, mischt auch ein wenig EBM mit. Jetzt geht's ab - "Dance Or Die" - und das meinen wir auch so. Wir tanzen den Mussolini, tanzen mit dem Teufel, tanzen mit Tränen in unseren Augen und bringen sogar die Pferde zum Tanzen. Der 80s-Tanzpalast öffnet sein Parkett für euch - tanzt, Freunde, tanzt!


XIV. Amphi Festival  Themensendung vom 01.08.2018

Alles Amphi in Köln, uns das schon zum 14. Mal! Für insgesamt 12.500 Besucher und über 40 Bands öffnete das ausverkaufte Festival am Tanzbrunnen für zwei heiße Tage seine Pforten. Große Namen aus den 80er Jahren kämpften mit harten Electro-Bands, neuer deutscher Härte, Gothic Rock, New Wave, Post Punk und melodiösem Synthpop um die Gunst eines absolut glücklichen Publikums. Ein perfekt organisierter Ablauf garantiert entspannten Festivalgenuss und höchst motivierte Partystimmung; eine klimatisierte Orbit-Stage auf dem Schiff "MS Rhein Energie", eine gut belüftete Theater Stage sowie ein prachtvoll beschatteter Tanzbrunnen mit der soundstarken Freiluftbühne lassen selbst die heißen Temperaturen in diesem Jahr halbwegs erträglich erscheinen. Nur ein Manko muss man dem Amphi-Festival ankreiden - es ist wie immer zu schnell vorbei. Aber: Der Termin fürs 15jährige Jubiläum steht schon - 20. + 21.07.2019. Mit Nitzer Ebb! Ach, was freuen wir uns schon wieder darauf!
Information: Amphi Festival Homepage
Facebook: Amphi Festival


Mission Synthpop  Synthpop vom 25.07.2018

Synthpop - das ist einfach mehr als nur Synthie und Pop. Synthpop beinhaltet ein Universum an Sounds und Klängen, 'mal herrlich retro wie frisch aus den New-Wave-80ern, sympathisch naiv analog, 'mal minimal mit beinahe schon Techno-Anklängen, aber immer mit dem feinen Charme herrlicher Harmonien, betörender Stimmen, mitreißender Melodien. Gerade das Richtige für den entspannten Sommerabend, für den melancholischen Blick in die Sterne, für ein "Wonderful Life" mit Hurts, "Sometimes" mit DNTR, für ein großartiges "Monument" mit Röyksopp.  Die wunderbare Welt des Synthpop - wir zeigen sie euch.


compile(\ProcessWire\wire("config")->paths->root . 'site/templates/footer.inc',array('includes'=>true,'namespace'=>true,'modules'=>true,'skipIfNamespace'=>true))); ?>