#100 - Nostalghia  Themensendung vom 01.02.2012

Rotwein  trinkend auf Friedhöfen besinnen wir uns auf unsere Ursprünge No Tears wurden vergossen für die Creatures Of The Night, und On The Other Side verabredeten wir uns. Wir weinten viel in einer Night Like This, senkten unser Haupt schräg nach unten und scharrten in der Erde unter unseren Füßen, während wir gleichzeitig Glühbirnen schraubten. Mann, was waren wir gothic!!!
So hoch, wie unsere Haare toupiert waren, so tief war unsere Seele. Depression war Life-Style. So schön traurig mit einem Augenzwinkern.

Und heute? Ist alles schirch. Oder nicht? 

Nun, wir sind immer noch die selben, immer noch auf demselben Pfad. Nur trinken wir nicht mehr so viel Rotwein, wegen der Histaminintoleranz, und auf Friedhöfen feiern ja, meine Güte, das kucken wir auf YouTube.  Schwarz ist immer noch der Inhalt unserer Kleiderschränke, doch lassen wir auch ab & an Farbkleckse zu. Aber wir sind immer noch der schwarze Haufen, der sich mit Fug und Recht vom Rest abgrenzt. Es ist an der Zeit uns wieder als das zu sehen, was wir sind ein wunderschöner Haufen schräger Individuen, der eine Szene für sich hat,  welche anachronistische Schubladen einfach zuschiebt und gemeinsam in einem Schrank voller schwarzbunter Gesellschaft sich zuhause fühlt.
Life goes on Stillstand ist Tod! Ein Generationenwechsel findet statt, und was dazumals EBM (ursprünglich Tekno!) war, ist heute Harsh Electro. Die Bands heute haben sich die Heroen des EBM zum Vorbild genommen und mit den wachsenden technischen Möglichkeiten die Sounds weiterentwickelt und neue gezaubert.  Natürlich gibt es Ausschussware, aber Trash gab es schon immer. Und manche Bands von dazumals verfolgen immer noch ihre Schiene. So what?

Zum 100. (in Worten: einhundertdsten!) Mitternachtsreigen wollen wir mit euch unsere schöne Mitternacht zelebrieren, schraubt, scharrt, weint, tanzt mit uns feiert Gothic- es ist ja so viel mehr als einfach nur schwarz zu tragen und traurig zu sein! Mitternachtsreigen ist und bleibt das einzige Gothic-Radio-Programm in Salzburg und wir alle nehmen teil!