#603 - Just Married  Themensendung vom 13.10.2021

Er hat's getan! Er hat "JA" gesagt! Unser DJ B-NoiZe ist unter der Haube! Das ist natürlich ein absolut triftiger Grund, dass ihm und seiner Liebsten auch der Mitternachtsreigen noch Rosen streut und die große Liebe der zwei Turteltäubchen feiert. Ein paar Songs unserer Playlist erzählen eine wunderschöne Liebesgeschichte, Lovesong reiht sich an Lovesong, eine Verbindung "Until The End Of The World" wurde da geschlossen. Auch ihr, liebe Freunde, könnt an dieser Freude teilhaben, die innige Verbindung des glücklichen Paares mitfühlen, die Hochzeit von B-NoiZe und der hübschen Braut noch ausklingen lassen - wir alle wünschen dem jungen Glück von ganzem Herzen alle Liebe der Erde!


#602 - Going Backwards  80s, Wave & More vom 06.10.2021

Wir gehen zurück in der Zeit, ohne rückschrittlich zu werden. In einer Rückbesinnung auf die 80er Jahre, in denen zahlreiche Bands mit romantisch-rührseligen Melodien aus dem Synthesizer die Charts eroberten, wogen wir auf einer Welle der Nostalgie, ohne altmodisch zu klingen. Mit Bands wie Escape With Romeo oder The Velvet Underground, die Ende der 70er mit grollenden Bassläufen und Weltschmerz-Lyrik eine betont düstere Richtung einschlugen, öffnete sich das Gothic-Genre. Viel Mühe geben sich außerdem die Style-Instanzen Depeche Mode, die zu jeder Hitsingle mehrere Versionen abliefern, oder Camouflage. Manche Bands schaffen den Sprung in die Gegenwart vor allem auch deswegen, weil sie weder den Fehler begehen, sich selbst zu kopieren, noch sich den Moden des Zeitgeists unterwerfen. So bleiben die 80er Jahre im kollektiven Bewusstsein als stil- und genreprägendes Jahrzehnt, das immer wieder gerne hervorgekramt und neu belebt wird.


#601 - Chrissyversary  Themensendung vom 29.09.2021

Alle Jahre wieder... feiert der Mitternachtsreigen seine Geburtstagskinder, und Ende September ist traditionellerweise Chrissy's Party. Das bedeutet, eine Stunde lang ist Zeremonienmistress Chrissy am Zuge euch ihre Highlights unterzujubeln. Und das ist in der Tat Grund zum Jubeln, wenn Lieblingstracks, Partynummern, Classics, Hammersongs aneinandergereiht werden, wenn Chrissy ihre persönlichen Helden und Lieblinge für euch singen und spielen lässt - schwierig, da eine repräsentative Auswahl zu treffen. Chrissy führt uns kreuz und quer durch ihren musikalischen Sound-Garten, wo die All-Time-Favourites wie Depeche Mode oder VNV Nation genauso wenig fehlen dürfen wie EBM oder neu entdeckte Knaller wie der großartige Remix des Tracks "The Age Of Love" von Charlotte de Witte. Eine Quintessenz von Party in einer Stunde Mitternachtsreigen verpackt - Happy B-Dance, DJane Chrissy!


#600 - Sechshundert!  Themensendung vom 22.09.2021

600! In Worten: sechs! hun! dert! So oft schon begleitete euch in den ersten Jahren noch unser Tanz durch die Nacht, später dann der Soundtrack Of Your Night. Mehr als 600 Stunden feine Unterhaltung, mehr als 600 unterschiedliche Sendungstitel, 600 Sendungen prall gefüllt mit unseren und euren Lieblingen, wie z.B. VNV Nation, Aesthetic Perfection und und und. Sechshundertmal Mitternachtsreigen mit grandiosen Tracks, Neuentdeckungen und alten Bekannten. Sechshundertmal wünschten euch die zwei bestens gelaunten Moderatoren einen wunderschönen guten Abend, eine gute Nacht. Kein einziges Mal möchten wir missen. Eine ganz schön runde Sache. Jedes einzelne Mal machte uns wahnsinnig Spaß - und euch doch auch! Aber glaubt nicht, das war's jetzt schon, es ist nie genug! Hey, und im SENDUNGSARCHIV könnt ihr fast alle 600 noch einmal hören.


#599 - Signs Of Synth  Synthpop vom 15.09.2021

Achtung - Diese Sendung des Mitternachtsreigens könnte Spuren von Synthpop enthalten! Ohne Risiken und Nebenwirkungen erfreut ihr euch an wundervollen Synth-Sounds von Ironfield, Zoodrake oder Plexiphones, ihr legt euch in ein Bad aus harmonischen Klängen, erfreulichen Melodien und euphorischen, euphorisierenden Refrains. Synthpop macht glücklich. Synthpop macht Wohlfühl-Laune. Synthpop holt euch aus dem grauen Alltag und löst beschwingt aus monotoner Eintönigkeit, legt euch in ein Kissen aus fluffigen Klängen und glitzernden Sparkles, jene Lichtblitze, die die Dunkelheit durchdringen, während auch eine gewisse Melancholie nie weit weg ist. Synthpop ist schön.


#598 - Schlag auf Schlag  (Harsh-) Electro vom 08.09.2021

Ein konsequenter Dancefloor-Ansatz mit futuristischem Sci-Fi-Flair, dann wieder klassischen Strophe/ Chorus-Songstrukturen mit Gesang treibt euch durchs Programm. Hämmernde Beats. Donnernde Basslines. Schreiende Synths. Kein Kompromiss. So geht's Schlag auf Schlag voller Extase durch satten Bass, starke Vocals und unvergleichliche Melodien, die das Blut in den Adern schneller fließen lassen und unvermittelt Schwung in die Bude bringen. Frei nach STUDIO-X: „Industrial music is here to stay“. Tracks mit großer Kickdrum, eingängigen computerisierten Vocal-Samples und einigen düsteren Industrial-Effekten. Eine perfekte Kombination aus dunkel wummernden, energetischen und harshen Tracks - ein rasanter Trip durch die Nacht voller Feuer und Elektrizität.


#597 - Dystopia  80s, Wave & More vom 01.09.2021

Dunkle Zeiten sind angebrochen. Dieses Label bekamen schon die 80er Jahre verpasst. Hart, düster und zukunftslos schien die Zeit, dunkel und verzerrt war der Sound dieser Atmosphäre. Rebellion und düstere Zukunftsszenarien durchzuspielen, Endzeit-Stimmung zu verbreiten, das vermochten dystopische Sounds von Skinny Puppy oder The Human League, dreckig-verstaubte Vocals von den Fields Of The Nephilim oder Cyberpunk-Anklänge von Björk. All das hatte neben der unbeschwerten Popwelt der New Romantics und pastellbuntem Synthiepop eben auch seinen Platz, seine Berechtigung und sehr wohl auch seine Fans. Die finsteren 80s sind vorüber, doch immer noch vermag uns diese ganz besondere Dunkelheit zu fesseln und zu faszinieren.


#596 - Es werde Synth!  Synthpop vom 25.08.2021

Publikum: „Man möge uns den wahrhaftigen, den reinen Synthpop kredenzen.“

DeJot Mitternachtsreigen: „Aber, Hörheit, der reine Synthpop wurde gar im Laufe der Jahrzehnte allenthalben flamboyanter und liebreizender, vielfältiger und wohlfeiler, sodass heute die Wahl in einem wahrlich überbordenden Klangbecken an Synthiesounds geboten ist – nehmen wir den Synthpop von IronField? Den Futurepop von Mental Discipline? Synthwave? Electropop aus der Küche von All Hail The Silence? Electroclash? Electronic von Vanguard? Nach welcher Spezies elektronischer Tanzmusik gelüstet es uns wohl?“

Publikum: „Ach, werter Schubser der tontragenden Medien, so tobet euch ganz nach eurem Spaße aus – wie es euch beliebt. Eure Lustbarkeit an allerlei Musikstücken aus Elektronen sei unser Glück“

So wollen wir euch im Nachtgefunkel an unseren putzwunderlichen Tanzplatze geleiten und euch in traumselige Schwärmerei entrücken.


#595 - Donnerwetter  (Harsh-) Electro vom 18.08.2021

Aus den Tiefen des Elektro-Universums erhebt sich grollend ein Klanggewitter der düsteren Art: Es feuert schonungslos grimmige Beats und fiese Bässe über die Dancefloors der Death Electro-, Nu Rave- und Hard-Electro-Sphären. Das Böse schläft nie - wir auch nicht! So ist klar, dass auch in dieser Woche das Bass-Feuerwerk wieder gezündet wird und für ein Elektro-Beben der Extraklasse sorgt. Hämmernde Beats. Donnernde Basslines. Schreiende Synths. Kein Kompromiss. Tracks, u.a. von Icon Of Coil, Aesthetic Perfection, Zwaremachine oder Mildreda erschüttern die Tanzflächen bis ins Mark. Wer elektronische Sounds liebt, wird sich dem tiefen Bass-Grollen aus den dunklen Soundgewitterwolken nicht entziehen können.


#594 - Sternderl schau'n  Themensendung vom 11.08.2021

Oh, morgen müsst ihr unbedingt zum Sterngucker werden! Die Perseiden, auch „Tränen des Himmels“ genannt, der alljährlich Mitte August wiederkehrende Meteorstrom, rauschen über unseren Nachthimmel. Freundlicherweise zieht sich der Mond so knapp nach Neumond früh zurück und überlässt den Sternschnuppen die Bühne. Dann kann die Hauptvorstellung beginnen: Die Perseiden steigern ihre Maximalrate rund um den 12 auf den 13. August auf über 110 Erscheinungen pro Stunde und das von 21:00 Uhr bis Mitternacht. Also legt euch schon einmal eure Wünsche entsprechend zurecht, nicht dass ihr bei diesem effektvollen Sternenfeuerwerk dann wunschlos dasteht. Auch wir haben einen Haufen Stars in unsere Stunde gepackt, die aber weder verglühen noch vom Himmel fallen, vielmehr euch in himmlische Klangwelten erheben: Apoptygma Berzerk‘s „Starsign“, Lacrimosas „Brennender Komet“ oder Mental Discipline’s „Fallen Stars“ uvm.