#570 - Zwei-Vier-Zwei  EBM (Electronic Body Music) vom 24.02.2021

2-4-2. Diese ikonische Zahlenfolge bestimmt nicht nur das heutige Datum, dieser Tag 24.2. kennzeichnet den International EBM-Day, schlecht für sensible Nachbarn – gut für EBM Fans, die gerne Bewegung mit Kraft und Euphorie einen. Es ist der Feiertag für Electronic Body Musiker. Die Electronic Body Music – kurz EBM – hat eine bewegte Geschichte hinter sich: Ende der 80er war der Stil richtig populär, im Zuge der 90er Technobewegung wurde die Richtung dann mehrmals vorschnell verabschiedet, um mit Beginn des neuen Milleniums wieder eine wachsende und treue Fanschar zu vereinen. Klassisch arrangierte Oldschool EBM vs. moderne, junge, knackig produzierte EBM - Electronic Body Music Klassiker bestechen kompromiss- und gnadenlos mit ihrer Energie: hart, direkt und körperlich. Spannung besteht gerade aus dem Gegensatz der elektronischen Sounds und den harten organischen Vocals von Rampensäuen wie Douglas McCarthy oder Richard 23.


#569 - Cancelled: Carnival  Themensendung vom 17.02.2021

Auch wenn wir noch nie so die Faschingsnarren waren, einer guten Feierei sind wir dennoch nicht abgeneigt. So ist der Mitternachtsreigen fröhlich alljährlich auf den Karnevalszug aufgesprungen und hat eben - wochentagsbedingt - den Aschermittwoch zur Fasching-ist-rum-wir-feiern-Aschermittwochsparty umdisponiert. Wir haben uns verkleidet als Prinzessinnen, als Clowns, als Cowboys, verbrachten so manche narrische Stund', Party ist, Party bleibt. In Zeiten der Corona wurden nun Fastnachtsaktivitäten zum Wohle der Gesundheit gestrichen, doch im virtuellen Raum wird man ja ein wenig Fasching machen können. Auch noch am Aschermittwoch. Helau!


#568 - The Bass.ment  (Harsh-) Electro vom 10.02.2021

Die Beats gehen heute ganz tief, pochende Schallwellen vergraben sich komfortabel in den untersten Sphären der Magengrube. Unweigerlich beginnt ein Wummern, ein Zucken, ruhig bleibt hier keiner. Behaglich unbehaglich ist der Bass zu fühlen, als ob er sich tief unter der Erde wie ein Beben ausgebreitet, so richtig breit gemacht hätte. Hintergründe düsterer Dystopie-Welten assoziieren wir mit den pulsierenden Sounds, welche bewusst mit Einflüssen aus EBM, Techno, Trance und Hardstyle operieren und durch ihren harten Ansatz kompromisslos zum Tanzen überreden könnten, schon immer bereit, furchtlos die Grenzen zwischen den Genres zu überschreiten und alle Arten von Stilen und Einflüssen zu erforschen. Klack, Daddybear, Suicide Commando, Aesthetic Perfection - da wüten die wahren "Party Monster", und - ja, wir Gruftis gehen zum Tanzen in den Keller.


#567 - Echoes Of The Past  80s, Wave & More vom 03.02.2021

Als töne ein Echo vergangener Zeiten aus den Tiefen dunkler Erinnerung, als halle ein längst vergessener Klang aus dem schwarzen Nichts wider, so kriechen gewisse Sounds irgendwie wohlvertraut, irgendwie ungreifbar aus dem Äther verlorener Melodien. Die Grenzen zwischen Retro und Future verschwimmen, sie lassen uns verschwimmen in Wellen von unbeschwerten Tänzen, von wohlgefälligen Liedern aus dem Gestern, dem Heute. Uns ergreift heimelige Nostalgie, wir haben Sounds wie diese schon gehört und hören sie immer wieder gerne. Die Hymnen der 80ies, der New-Wave-Ära lassen uns nicht los - schon gar nicht in einer "Night Like This".


#566 - Sounds Like Spring  Synthpop vom 27.01.2021

Scheint so, als habe der synthetische Frühling schon begonnen - die Synthpopper legen auffallend umtriebige Aktivitäten an den Tag, was Releasetätigkeiten anbelangt. Im Hause Infacted Recordings z.B. wurden eben die Preorders für J:Dead, Digital Energy und noch so manche Kollegen freigeschalten, Solar Fake und Kirlian Camera lassen von sich hören und weitere schöne Neuerscheinungen sprießen wie bunte blumige Frühlingsboten aus der kalten Erde. Ein wenig künstlich aus Harmonien und Melodien geschaffene Herzenswärme schadet ja nicht in diesen kalten Tagen.


#565 - Bassismus  (Harsh-) Electro vom 20.01.2021

Hört ihr auch schon das dunkle Bassgrollen in der Ferne? Fühlt ihr die vibrierenden Bässe der Zukunft? Der Ton ist hart und bedrückend, tropft von destruktiven und korrodierten Grooves und strahlt dennoch tiefe Melodien und starken Sinn für Spiritualität aus. Die Kompositionen sind zweifellos bedrohliche und anstößige Clubmusik, so verdreht und aufgewühlt. Crushing Dancefloor-Verzerrungen passen bequem zu neuen und interessanten Stilen, die harten Klangstrukturen haben Einflüsse aus dem breiten Spektrum alternativer und extremer Musik entwickelt und integriert. SIde-Line-Magazine hat einen großartigen neuen Sampler mit satten 140 Tracks herausgebracht, den wir euch ebenso nahe legen wie Neues von Imperative Reaction, Cult Of Neon oder Aesthetic Perfection.


#564 - Zeitsprung  80s, Wave & More vom 13.01.2021

Einen verrückten Ritt durch eine verrückte Zeit unternehmen wir heute mit euch, einen wilden Trip durch Sounds einer Zeit, die auch über 40 Jahre danach nichts an ihrem Charme, ihrem Reiz, ihrer Faszination verloren haben. Ein Echo der 80er Jahre hallt noch nach, Heroes der 80er Jahre sind und bleiben unvergessen, auch wenn manche von ihnen bereits aus dem Orbit der Ground Control entschwunden sind. Der gewagte Bogen des Mitternachtsreigens spannt sich heute von Italo Disco à la Giorgo Moroder über Blondies poppigem Punk bis hin zu klinischem Industrial. Eine spannungsvolle Stunde aus einer spannenden Zeit - ihr könnt gespannt sein.


#563 - Mitternachtsreigen 2020  Themensendung vom 06.01.2021

Nun, das war's jetzt mit 2020. Ein Jahr, das es in jeder Hinsicht in sich hatte - das aber dennoch zumindest in musikalischer Hinsicht kaum zu wünschen übrig ließ. Viele neue Releases konnten wir euch vorspielen, ganze 102 im Mitternachtsreigen noch nie gespielte Tracks konnten wir euch vorstellen, insgesamt 450 unterschiedliche Songs bekamt ihr im Lauf des Jahres in 53 Sendungen zu hören, und natürlich gab es auch ein paar ganz besondere "Lieblinge", die ein wenig öfter als andere Bands im Mitternachtsreigen auftraten. So betreiben wir heute noch ein wenig Rückschau, bevor wir auf ein Neues ins 2021 starten.


#562 - Endspurt '20  Themensendung vom 30.12.2020

2020 ist angezählt, morgen schlägt sein letztes Stündlein. Wir liegen im Zieleinlauf eines Jahres, das uns einiges abverlangte - und ganz viel vorenthielt. Keine Konzerte, keine Festivals, kaum Partys, nein, unterhaltungstechnisch war's eine richtige Dürreperiode, dieses 2020. Selbst die Jahresabschlussfeier werden wir im "Lockdown" begehen, und der einzige große gemeinsame Freund, der ohne Maske und Abstand bei uns sein kann, ist immer noch die Musik. An seinem vorletzten Tag nehmen wir Abschied von diesem komischen Jahr mit einer komischen Party, die aber dennoch ein paar tolle Tracks in petto hat. Man gönnt sich ja sonst nichts, schließen wir Kapitel 2020, feiern wir 2020 ab und freuen uns auf ein besseres 2021.


#561 - The Night Before Christmas  Themensendung vom 23.12.2020

Ein Ausnahme-Weihnachten kündigt sich dieses Jahr an; viele werden das traditionelle Weihnachtsfest mit der Familie vermissen, die traditionelle Weihnachtsparty mit Freunden - aber auf den traditionellen Weihnachtsmitternachtsreigen braucht ihr nicht zu verzichten. Mehr oder weniger traditionelle Klänge packen wir euch unter den Weihnachtsbaum, selbst Feindflug machen sich Wintergedanken im Spekulatius-Mix, Front 242 verkünden die Ankunft von Jesus und :Of The Wand And The Moon: zelebrieren die Wintersonnenwende. Feiner Sound für kalte, lange Nächte, fern von jeglichen Lametta-überladenem Weihnachtskitsch soll zumindest euer Herz erwärmen. Habt ein schönes Fest!